Venedig an der Talsperre Kriebstein

An der Talsperre Kriebstein befindet sich Sachsens einzige Seebühne. Von Mai bis August sind hier Konzerte und Theatervorstellungen unter freiem Himmel und vor einer atemberaubenden Naturkulisse zu erleben.
Traditionell beginnt die Seebühnensaison mit einem großen Eröffnungskonzert, die Mittelsächsische Philharmonie und die Beatles-Coverband „Hard Day’s Night“ eröffneten am Pfingstsonntag, den 20. Mai um 19 Uhr mit „The Great Beatles Concert Night“ die Sommerbespielung 2018.
In diesem Jahr liegt auch Venedig an der Talsperre Kriebstein: „Komm in die Gondel, mein Liebchen, o steige nur ein …“ – wer kann einer solchen Aufforderung widerstehen, erst recht nicht, wenn sie vom Operettenkönig Johann Strauß vertont wurde? Am 17. Juni legt die Gondel erstmals an der Seebühne an; bis zum 22. Juli folgen insgesamt 19 Vorstellungen der Operette „Eine Nacht in Venedig“. Die musikalische Leitung hat Alexander Livenson; Sergio Raonic Lukovic inszeniert rauschende Karnevalsfeste, amouröse Verwicklungen und Maskeraden: Die Senatorengattin Barbara führt ihren Ehemann ebenso an der Nase herum wie ihren herzoglichen Verehrer. Sie zieht ein Rendezvous mit ihrem jungen Neffen vor. Das Fischermädchen Annina flirtet zwar gern mit dem Herzog, will aber letztlich doch nur dessen Barbier Caramello für sich gewinnen. So sind am Ende alle zufrieden, außer dem Herzog: Er war ausnahmsweise einmal nicht erfolgreich. Aber noch ist es ja nicht aller Tage Abend …
www.mittelsaechsisches-theater.de

Merkliste

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

achtzehn − 7 =