Lichterlodernde Sorgenkobolde zum HÖLLOWUM

Wohin nur mit den alten, angestaubten Sorgen? Die Turiseder im Siedlungsgebiet der heutigen Kulturinsel wussten schon vor tausend Jahren eine überzeugende Antwort auf diese Frage: Alle schlechten Erlebnisse und Probleme des auslaufenden Jahres wurden vor Beginn des Winters auf ein spezielles Papier gebannt und dann zusammengerollt einem kunstvoll gefertigten Sorgenkobold in den Hintern gesteckt. Ein großes Freudenfeuer fraß die Kobolde mitsamt den Sorgen.
In der geheimen Welt von Turisede lässt man diese Tradition in den Oktoberferien wieder auferstehen: Eine Woche lang, ab 8.10. kann man menschengroße Sorgenkobolde unter Anleitung fachkundiger Turiseder anfertigen, Sorgen rituell einpfropfen und dann an geheimen, verschlungenen Orten verstecken.
Zum Nachtspektakel des infernalen Höllowums am 13.10. werden alle Kobolde aufgespürt und den reinigenden Flammen übergeben. Vorher aber kann man mit den alten Sorgen noch neue Wünsche erfüllen: Die originellsten Sorgenträger werden prämiert, z. B. mit Übernachtungen in den Wipfelappartements und Familieneintritt in das einmalige Abenteuerfreizeitresort. Beste Chancen tragen jene, die im Vorfeld mit dem goldenen Kürbis ausgezeichnet wurden. Auf geht’s – und den Sorgen Feuer unterm Hintern gemacht – 100 Sorgenkobolde bibbern dem Turisedischen Jahresschlussspektakel zum HÖLLOWUM am 13.10. entgegen!
www.turisede.de

Merkliste

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

19 + dreizehn =