Tag der Regionen

Der 20. „Tag der Regionen“ findet vom 21. September bis zum 7. Oktober 2018 statt. Hauptaktionstag ist der 30. September – ein bundesweiter Aktionstag. Er präsentiert jedes Jahr die Stärken der Regionen – regionale Produkte, regionale Dienstleistungen und regionales Engagement.
Wichtigstes Anliegen ist es, breite Teile der Bevölkerung mit den Vorteilen regionalen Wirtschaftens vertraut zu machen, so dass es sich im Handeln – also in den alltäglichen Kaufentscheidungen – niederschlägt.
Die Sensibilisierung für regionale Produkte soll eine starke Lobby für die Region bilden und somit auch die Wertschätzung für die Kulturlandschaft erhöhen. Es sollen das Wir-Gefühl und die Vielfalt in der Region gefördert und Lösungsansätze für die Probleme des Globalisierungsprozesses aufgezeigt werden. Durch die Präsentation von regionalen Akteuren, Organisationen, Initiativen und Projekten bietet der „Tag der Regionen“ eine ideale Plattform zum Informations-, Erfahrungs- und Ideenaustausch sowie zur Vernetzung der Akteure.
Die Beteiligungsmöglichkeiten sind vielfältig. Die Themen reichen von Landwirtschaft und Lebensmitteln über Handwerk, erneuerbare Energien, Naherholung, Gastronomie und nachhaltigen Tourismus bis hin zu sozialer Nähe. Auf unterhaltsame Weise werden die Stärken der Region auf Festen und Märkten, Speisekarten, Exkursionen und Führungen erlebbar. In Diskussionsrunden und Workshops vernetzen sich regionale Initiativen zu überregionalen Akteuren.
www.tag-der-regionen.de

Merkliste

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

15 − 1 =