Tief verwurzelt. Der Zittauer Stadtwald

Der größte kommunale Forstbetrieb des Freistaates Sachsen liegt in und um Zittau. Das Zittauer Gebirge, Deutschlands kleinstes Mittelgebirge, gehört dazu – im Sommer ein Paradies für Kletterer, Wanderer, Mountainbiker und Dampflokfans und bei Schnee für Wintersportler.
Auf einer Größe von 4.200 Fußballfeldern tummeln sich Rehe, Wildschweine, Buntspechte, Hirschkäfer und andere Lebewesen. Seit kurzem ist auch der Wolf wieder heimisch. Fichten und Buchen überragen mit ihrem dichten Blätterdach das grüne Farn und die Wildbeeren. Sagenhafte Erscheinungen wie ein Hungerbrunnen und Burgruinen von alten Raubrittern zeugen von der 700-jährigen Geschichte des Forstes.
Beim spannenden Waldspaziergang im Museum können Kinder und Erwachsene interaktiv und anschaulich den Zittauer Stadtwald durchqueren, ihn als Erholungs- und Wirtschaftsraum erleben, seine Tier- und Pflanzenwelt entdecken und dabei durch die Augen eines Jägers und Künstlers schauen.
www.museum-zittau.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

3 × 4 =