1. Öko-Aktionswochen Sachsen

Das Sächsische Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft plant für den Zeitraum 3. September bis 3. Oktober 2021 die ersten sächsischen Öko-Aktionswochen. Gesucht werden Bio-LandwirtInnen, Bio-GärtnerInnen, Bio-ImkerInnen oder Bio-VerarbeiterInnen, die ihren Hof oder Ihren Betrieb für VerbraucherInnen öffnen wollen. Sie bekommen die Möglichkeit, ihren Bio-Betrieb und ihre Produkte wirkungsvoll zu präsentieren und VerbraucherInnen an ihrer täglichen Arbeit teilhaben zu lassen.

Ob Kartoffelnachlese, Apfelernte mit anschließendem Apfelsaftpressen, eine Hofführung oder ein Stallrundgang mit anschließender Käse-Verkostung, Kinderaktionen in der hofeigenen Bio-Backstube – es geht um das Erleben, Entdecken und Schmecken von frischen ökologischen Lebensmitteln und darum zu erfahren, wieviel Qualität in Bio-Lebensmitteln steckt und mit wieviel Begeisterung die Teilnehmer ökologischen Land- und Gartenbau betreiben.

Im Rahmen der Förderrichtlinie Absatzförderung (AbsLE/2019) ist es möglich, Unternehmen der sächsischen Landwirtschaft mit angeschlossener Direktvermarktung bei Produktpräsentationen, Ausstellungen, Märkten (darunter fallen auch Hoffeste) zu unterstützen. Während der Öko-Aktionswochen sind auch Informationsveranstaltungen des Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie zur Umstellung für interessierte Landwirte geplant. Die Veranstaltungen können entsprechend der aktuellen Corona-Lage mit kurzer Vorlaufzeit geplant oder alternativ als digitale Angebote durchgeführt werden.

Ansprechpartnerin für Interessenten (Anmeldeschluss 30.06.2021):

Beate Wunderlich

SMEKUL Re. 32
Tel. 0351 – 564 23205
beate.wunderlich@smul.sachsen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zwei × 4 =