21. Internationales Festival für Vokalmusik a cappella

So präsent wie möglich: Das Internationale Festival für Vokalmusik „a cappella“ Leipzig wird 2021 sein Programm mit diversen Livestream-Konzerten durchführen. Neun Veranstaltungen sind zwischen 30. April und 9. Mai geplant und ertönen zumeist an Originalspielstätten. An den ersten beiden Mai-Wochenenden wird es insgesamt acht Konzerte sowie einen Live-Chat geben. Dabei übertragen das schwedische Ensemble Ringmasters und die Gruppe Cantoría aus Spanien ihre Konzerte aus der Heimat – alle anderen Gruppen (amarcord, VOXID, LaLeLu und die German Gents) werden in den geplanten Spielstätten in Leipzig singen.

Den für dieses Jahr eingeladenen Ensembles Ordinarius aus Brasilien, Anúna aus Irland (deren Sängerinnen und Sänger zum Teil in der ganzen Welt zuhause sind) sowie Musica Univeralis, welches Sänger aus Frankreich, Belgien und Deutschland versammelt, sind derzeit zum großen Bedauern des Festivalteams und der Ensembles selbst die Proben, Auftritte und Konzertreisen für das Festival nicht möglich. Alle drei Ensembles sind aber für die nächste Ausgabe von „a cappella“ fest eingeplant.

Für die Konzerte 2021 gibt es Online-Tickets für die geplanten Livestreams. Nach dem Eröffnungskonzert der Festivalgründer amarcord am 30. April bringt das Festival bis zum 8. Mai die aktuellen Shows der Gruppen German Gents (Berlin), Ringmasters (Schweden), LaLeLu (Hamburg), Cantoria (Spanien) und VOXID (Leipzig) in die Kirchen und auf die Bühne, die jeweils 19.15 Uhr über den YouTube-Kanal des Festivals ausgestrahlt werden. Dem Abschlusskonzert des Festivals am Sonntag, 9. Mai, 19 Uhr im Großen Saal des Gewandhauses zu Leipzig kann man ebenfalls per Livestream beiwohnen.

www.a-cappella-festival.de

www.facebook.com/acappellafestivalleipzig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

4 × 4 =