30. Karl-May-Festtage „Manitou – Das große Geheimnis“

Bei den Karl-May-Festtagen in Radebeul erleben die Besucher Abenteuer, Spannung und faszinierende Einblicke in fremde Kulturen. Drei Tage lang verwandelt sich der malerische Lößnitzgrund in eine abenteuerliche Wild-West-Welt, wie aus den Büchern Karl Mays entsprungen. Cowboys und Halunken ziehen durch die Straßen, Siedler gehen ihren täglichen Geschäften nach und Soldaten vereiteln Überfälle auf den Santa-Fe-Express. Indiani-sche Gäste geben mit Geschichten, Liedern und traditionellen Tänzen einen Einblick in ihre Kultur. Auf Karl Mays Geschichtenbasar ist der Abenteuerschriftsteller selbst anzutreffen und erzählt von seinen aufregenden Erlebnissen.
In Wäldern und Flüssen warten spannende Abenteuer auf alle kleinen Greenhorns und Cowboys. Im Lößnitzriver wird nach verborgenen Goldvorkommen gesucht, an Seilen können sich Kinder zwischen Bäumen entlanghangeln oder auf Eseln die Umgebung erkunden.Die große Sternreiterparade am Sonntag ist einer der Höhepunkte der Festtage. Hunderte Reiter aus ganz Deutschland ziehen hoch zu Ross auf das Festgelände.
www.karl-may-fest.de